Louis de Funès Fanseite

Nein! Doch! Ohh!

1953 - Les hommes ne pensent qu`à ca

Einer der Filme von ihm, die nie im deutschen Kino liefen, daher gibt es auch keinen deutschen Kinotitel dazu!


Les Hommes ne pensent Qu`a ca Plakat A
Les Hommes ne pensent Qu`a ca Plakat A
Les Hommes ne pensent Qu`a ca Plakat B
Les Hommes ne pensent Qu`a ca Plakat B
Les Hommes ne pensent Qu`a ca Plakat C
Les Hommes ne pensent Qu`a ca Plakat C

Französische und Belgische Filmplakate


Inhaltsangabe:

Alfred ist jung und verliebt, aber wie viele junge Liebhaber ist er schüchtern, was schon beinahe bei ihm eine Krankheit ist. Was ihn aber bisher daran gehindert hat, seine Leidenschaft für seine große Liebe auszudrücken ist, das die schöne Nicole sehr zurückhaltend ist. Alfred hat in Nicoles Laden sehr nette Komplimente bekommen... aber seine Aussagen ihr gegenüber, sind so verwirrend, das sie dem jungen Mädchen unverständlich erscheinen. Desweiteren werden seine Avancen erschwert durch den benachbarten Metzger der keine Gelegenheit auslässt, sich an Nicole heranzumachen. Und Alfred, verzweifelt. Melancholisch verweilt er auf einem Platz in einem Park und beobachtet die sich liebenden Pärchen, die nur dazu dienen, seinen Schmerz zu vergrößern….

Plötzlich erscheint ein „Don Juan“, ein großer Spezialist für Verführungen, wie aus dem nichts. Es tut „Don Juan“ Leid, einen jungen Mann so sympathisch wie Alfred zu sehen, der so viel Ungeschicklichkeit bei der Liebe zeigt. Er beschließt, Alfred zu helfen. Ein bisschen Geschick, ein bisschen Technik und Voila. „Don Juan“ bietet Alfred an, dass er seinen Ratschlägen folgen soll und das er ihn zu einem großen „Verführer“ macht…. verliebt und nervös akzeptiert Alfred das Angebot, mit dem Ziel, eine Tages Nicole in ihrer Molkerei zu erobern. Er braucht nur ein paar praktische Übungen, die er bisher bei der Durchführung seiner Annäherungsversuche versäumt hat. Dazu geht man zuerst in ein Kino und schaut sich „Don Juan gegen Casanova“ an. Anhand einiger weiterer praktischer Fälle, die Alfred aber aller samt vermasselt, lernt er schließlich in einem Park doch noch eine Frau kennen, die ihn mit zu sich nach Hause nimmt. Eine russische Gräfin, die ihn für einen anderen nimmt, möchte mit ihm ein paar schöne Stunden verbringen. Doch plötzlich kommt ihr spanischer Ehemann nach Hause, rasend vor Wut, ahnt er schon, dass sie ihn betrügt und begibt sich sofort auf die Suche nach seinem Nebenbuhler. Nun beginnt eine Jagd durch das gesamte Haus, einschließlich der Dächer.

In der Zwischenzeit verwandelt sich unser „Don Juan“ in die Person von Alfred und begibt sich zur Molkerei um Nicole zu erobern, was ihm auch ohne weiteres gelingt. Ganz nebenbei bekommt der Metzger bei der Gelegenheit, auch noch seine Strafe. Am Ende werden Alfred und Nicole nach allerhand Turbulenzen doch noch vor den Traualtar treten.

Quelle: Google/Internet


Infokarte:

Anmerkungen des Autors:

Louis de Funès spielt den eifersüchtigen Ehemann der russischen Gräfin und liefert sich mit Alfred eine längere Verfolgungsjagd.


Pressefotos:

Les hommes ne pensent qu`à ca 01. Bild
Les hommes ne pensent qu`à ca 01. Bild
Les hommes ne pensent qu`à ca 02. Bild
Les hommes ne pensent qu`à ca 02. Bild


Referenz DVD von Gaumont: Laufzeit 71:37 min.

Stab und Besetzung:

Jean-Marie Amato als Don Juan
Jean Bellanger als Alfred
Catherine Erard als Nicole
Jacques Fabbri als Metzgerjunge
Louisa Colpeyn als Russische Comtesse
Louis de Funés als Spanischer Ehemann der Comtesse
Gabrielle Fontan als Die alte Dame auf der Treppe
Jacques Morel als Der perfekte Verführer
Annie Noél als Poupette im Buchladen

Regie: Yves Robert
Produzent: Francois Chavane, Yves Robert
Musik: Georges Van Parys
Kamera: Paul Soulignac
Schnitt: Raymond Lamy