Louis de Funès Fanseite

Nein! Doch! Ohh!

1951 - Le Dindon

Einer der Filme von ihm, die nie im deutschen Kino liefen, daher gibt es auch keinen deutschen Kinotitel dazu!


Französisches Filmplakat


Inhaltsangabe:

Um 1900 in der "Belle Epoque", folgt Herr Pontagnac, ein wilder Frauenheld, der schönen Lucienne Vatelin nach Hause. Es ist der Beginn eines Feuerwerks, eines Dramas und von humorvollen Gags, die von Maître Vatelins Appartement über das Ultimus Hotel bei Monsieur Rédillon enden. Alle Charaktere erleben unglaublich burleske Situationen.

"Le Dindon" basiert auf dem gleichnamigen Stück von Georges Feydeau, dem reinen Théâtre de Boulevard. Ein Frauenheld versucht, eine Frau zu verführen, die schwört, dass sie ihren Ehemann niemals betrügen wird, solange er ihr treu bleibt. Und das wird nun der Beginn einer Reihe von "Ermittlungen", zu denen auch die Polizei hinzu gerufen wird, um herauszufinden, wer wen betrügt. Die Ehepartner des Verführers und der respektablen Frau haben ebenfalls Probleme mit ihren verborgenen Geheimnissen.

Der beste Teil findet im Hotel statt, dessen Manager kein anderer als der berühmte Louis de Funès ist. An diesem Ort versucht jeder, die anderen auf frischer Tat zu ertappen, aber es treten viele Fälle von Verwechslungen auf, die erahnen lassen zu welchem Chaos es kommen wird. Besonders lustig ist die Szene, wo Madame Vatelins im Nebenzimmer in dem ihr Mann wohnt, während einer kurzen Abwesenheit, eine kleine Klingel auf beide Bettseiten versteckt, um so festzustellen ob er allein zu Bett geht, oder in Begleitung.

Quelle: Google/Internet


Infokarte:

Anmerkungen des Autors:

In dem Film "Le Dindon" von Claude Barma, spielt Louis einen Hoteldirektor. Er ist in einigen Szenen immer nur kurz zu sehen.


Referenz DVD von LCJ Editions & Productions: Laufzeit 76:35 min.

Stab und Besetzung:

 

Nadine Alari als Lucienne Vatelin
Denise Provence als Clotilde de Pontagnac
Louis de Funés als Hotelmanager
Gaston Orbal als Kommissar
Jacqueline Pierreux als Armandine
Giséle Préville als Maguy Pacarel
Jane Marken als Madame Pinchard
Louis Seigner als Monsieur Pinchard

Musik: Gérard Calvi
Kamera: Jacques Mercanton
Schnitt: Florence Manier
Regie: Claude Barma
Drehbuch: Georges Feydeau, Jacques Emmanuel