Louis de Funès Fanseite

Nein! Doch! Ohh!

1950 - La vie est un jeu

Einer der Filme von ihm, die nie im deutschen Kino liefen, daher gibt es auch keinen deutschen Kinotitel dazu!


Französische Filmplakate


Inhaltsangabe:

Meristo (Rellys) und Evanella (Jacqueline Delubac) sind zwei sogenannte Wahrsager/Zauberer, die auf ihr Glück angewiesen sind. Sie tun sich mit Jean (Jimmy Gaillard) zusammen, dessen Onkel Amédée (Félix Oudart) nach Paris kommt und von dem er eine stattliche Summe erwartet. Der Onkel hält sich für einen wohlhabenden Anwalt, während er ein zweitklassiger Journalist ist.

Evanella leitet den Bereich „Horoskop“ einer großen Zeitung. Ihr Bruder Meristo ist ein eher etwas tollpatschiger Zauberer der von den Ereignissen überrollt wird. Da sich der Erfolg verzögert, gelingt es ihnen, Enthüllungen über eine Gangsterbande zu erhalten und diese als Vorhersagen zu veröffentlichen. Der Film verliert im letzten Drittel etwas an Fahrt, aber das Auftauchen von vier falschen Mönchen in ihrer Höhle, einem stillgelegten Kloster, macht das wieder wett.

Quelle: Google/Internet


Infokarte:

Anmerkungen des Autors:

Louis de Funès spielt in diesem Film das Mitglied einer Diebesbande. In den letzten 10 Minuten des Films, sieht man ihn einige male.


Referenz französische TV Aufnahme: Laufzeit: 78:35 Minuten

Stab und Besetzung:

Rellys als Meristo
Jacqueline Delubac als Evanella
Jimmy Gaillard als Jean Lassère
Félix Oudart als Onkel Amédée
Jean Martinelli als Verleger
Jacques Dynam
Gisèle Gray
Louis de Funès als Bandenmitglied
Joe Breitbart


Regie: Raymond Leboursier
Drehbuch: Jean Halain
Musik: Jean Marion
Kamera: Raymond Clunie
Schnitt: Yanick Chabanian
Produzent: Bernard Thévenot